Bis etwa 2010 mögen die Strukturen des Domchores und seiner Singschule folgendermaßen aussehen:

 

- die Domspatzen:

nicht-Lesekinder (Vorschule und 1. Klasse)

Anfänge der Stimm- und Gehörbildung; einstimmiges Singen mit geringem Gebrauch von Notenmaterial

- kleine Kinderkantorei

2. Klasse

Erste Einführung in die Notenkunde; elementare Instrumentalunterricht

- große Kinderkantorei

3. Klasse

Weiterentwicklung des Vorjahres

Katharinenchor

Für Mädchen, 4. bis 7. Klasse

Schwerpunkt intonatorische Sicherheit (sauberes Singen); Anfänge der Zweistimmigkeit. Kanonsingen. Entwicklung der Blattsingfähigkeit; Stimmbildung. Mitwirkung bei Projekten des Domchores.

Mauritiuschor

Für Jungs, 4. bis 7. Klasse oder bis zur Mutation.

Wie Katharinenchor.

Jugendchor

8. Klasse bis Schulende

Singen im vierstimmigen Satz, Literatur aller Stilepochen, allein und in Mitwirkung mit dem Motettenchor.

Motettenchor

Erwachsene

Klassischer deutscher Figural- und Oratorienchor

[Kammerchor?]

 

Literatur, die außerhalb des Ambitus des Motettenchors fällt

[START] [Magdeburger Domchor] [Literatur] [Strukturziel] [CD Aufnahmen] [Presse] [Bildergalerien] [Anmeldung Singschule]